Institut für Arbeitswissenschaft & Betriebsorganisation

Dr.-Ing. Tobias Kunkel

  • Institut für Arbeitswissenschaft
    und Betriebsorganisation

    Engler-Bunte-Ring 4
    76131 Karlsruhe

Lebenslauf

  • seit 2013   Akademischer Mitarbeiter am ifab
  • 2012-2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät für Angewandte Psychologie der Hochschule Heidelberg
  • 2005-2011 Studium der Psychologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br. (Diplom)

Forschungsinteressen

  • Somatische Antizipation von Risiko

  • Ergonomische Gestaltung von Fahrzeugen, insbesondere Schienenfahrzeuge

  • Messung mentaler Beanspruchung

Veröffentlichungen

  • Heine, T., Käppler, M. & Deml, B. (2020). The Effect of Tram Driver’s Cab Design on Posture and Physical Strain. In N. A. Stanton (Hrsg.), Advances in human factors of transportation. Proceedings of the AHFE 2019 International Conference on Human Factors in Transportation, July 24-28, 2019, Washington D.C., USA (Advances in Intelligent Systems and Computing, Bd. 964, Bd. 964, S. 243-249). Cham, Switzerland: Springer.

  • Heine, T. & Deml, B. (2018). Measuring Experience and Competence by Means of Electrodermal Activity – The Model of Experience-Dependent Somatic Activation. In S. Bagnara, R. Tartaglia, S. Albolino, T. Alexander & Y. Fujita (Hrsg.), Proceedings of the 20th Congress of the International Ergonomics Association (IEA 2018). Volume X: Auditory and Vocal Ergonomics, Visual Ergonomics, Psychophysiology in Ergonomics, Ergonomics in Advanced Imaging (Advances in Intelligent Systems and Computing, Bd. 827, S. 371–376). Cham: Springer.

  • Heine, T. (2018). Vor-Sicht im Straßenverkehr. Experimentelle Untersuchung der somatischen Antizipation von Risiko (Karlsruher Forschungsberichte zur Arbeitswissenschaft und Betriebsorganisation, Bd. 2). Karlsruhe: KIT Scientific Publishing. https://doi.org/10.5445/KSP/1000078302

  • Heine, T. (2017). Vor-Sicht im Straßenverkehr - Experimentelle Untersuchung der somatischen Antizipation von Risiko. Dissertation, Karlsruher Institut für Technologie. Karlsruhe. Verfügbar unter https://publikationen.bibliothek.kit.edu/1000075541
  • Heine, T., Pöhler, G., Imbsweiler, J. & Deml, B. (2017). Welche Informationen lassen sich aus antizipatorischen Hautleitfähigkeitsdaten für Mensch-Maschine-Schnittstellen ableiten? Eine experimentelle Untersuchung situativer Einflussfaktoren. In VDI Wissensforum GmbH (Hrsg.), Der Fahrer im 21. Jahrhundert. Der Mensch im Fokus technischer Innovationen (S. 141-151). Düsseldorf: VDI Verlag GmbH.
  • Pöhler, G., Heine, T. & Deml, B. (2017). Einfluss der Erwartungshaltung auf das Übernahmeverhalten in automatischer Fahrzeugführung. In Uni-DAS e.V. (Hrsg.), 11. Workshop Fahrerassistenzsysteme und automatisiertes Fahren (S. 53–62). Verfügbar unter: http://www.uni-das.de/fas-workshop/2017
  • Heine, T., Lenis, G., Reichensperger, P., Beran, T., Doessel, O. & Deml, B. (2017).
    Electrocardiographic features for the measurement of drivers' mental workload. Applied Ergonomics, 61, 31–43. http://dx.doi.org/10.1016/j.apergo.2016.12.015
  • Heine, T., Walther, A. & Deml, B. (2016). Risikowahrnehmung junger Autofahrer in Überholsituationen. In M. Jäger (Hrsg.), Arbeit in komplexen Systemen –Digital, vernetzt, human?! Tagungsband 62. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft. Dortmund: GFA Press.
  • Bringeland, S., Heine, T., Hoffmann, M., Stein, T. & Deml, B. (2016). Ergonomische Evaluation eines Handwerker-Kraftassistenzsystems. In M. Jäger (Hrsg.), Arbeit in komplexen Systemen –Digital, vernetzt, human?! Tagungsband 62. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft. Dortmund: GFA Press.
  • Heine, T., Pöhler, G. & Deml, B. (2015). Sicher fahren nach Gefühl!? Der Einfluss emotionaler Prozesse auf die Antizipation riskanter Verkehrssituationen. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Der Fahrer im 21. Jahrhundert. Fahrer, Fahrerunterstützung und Bedienbarkeit. VDI-Berichte 2264 (S. 93–101). Düsseldorf: VDI Verlag GmbH.
  • Heine, T. & Deml, B. (2015). Stand der Theorie der somatischen Marker im Kontext von Fahrerverhaltensmodellen. In M. Jäger (Hrsg.), VerANTWORTung für die Arbeit der Zukunft. Tagungsband 61. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft. Dortmund: GFA Press.
  • Graichen, S., Heine, T. & Deml, B. (2014). Produktergonomie. In S. Vajna (Hrsg.), Integrated Design Engineering. Ein interdisziplinäres Modell für die ganzheitliche Produktentwicklung (S. 167–197). Berlin: Springer.

Mitgliedschaft in Fachorganisationen

  • Mitglied in der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (GfA), Delegierter für junge Wissenschaftler
  • Assoziiertes Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (Fachgruppen: Verkehrspsychologie,  Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie).