JuBot -Jung bleiben mit Robotern "Vielseitige Assistenzrobotik für die Alltagsbewältigung"

  • Ansprechpartner:

    Julie Chastellier, M.Sc.

  • Förderung:

    Carl-Zeiss-Stiftung

  • Starttermin:

    01.04.2021

  • Endtermin:

    31.03.2026

Mit niedrigen Geburtsraten und wachsender Lebenserwartung steht Deutschland vor einem maßgeblichen demographischen Wandel. Diese älter werdende Gesellschaft ist unterschiedlichen Herausforderungen bezüglich der Arbeitswelt, des Gesundheitswesens oder der Mobilität ausgesetzt. In diesem Zusammenhang wird die Assistenzrobotik als ein Schlüssel zur Lösung dieser Herausforderungen wahrgenommen. Im Projekt JuBot werden neue, robuste Möglichkeiten einer adaptiven Assistenz erforscht. Im Fokus stehen Robotertechnologien zum Erhalt und Sicherstellung der Lebensqualität, zur Unterstützung der selbstbestimmten Alltagsbewältigung und zur Unterstützung von Pflegepersonal. Hierbei kommen sowohl humanoide Assistenzroboter als auch anziehbare Roboter (Exoskelette) zum Einsatz. Der Forschungsschwerpunkt des ifab liegt dabei auf die Adaptierung der Mensch-Roboter-Schnittstelle an die menschlichen Bedürfnisse. In diesem Zusammenhang werden unterschiedliche Möglichkeiten der Erfassung des Nutzerzustandes und der Ableitung der Nutzerintention erforscht.